Bahn: Servicecenter bleiben erhalten

Essen - Die Deutsche Bahn rechtfertigt den geplanten Abbau von 700 Stellen in den Reisezentren. Die Maßnahme werde dem veränderten Kundenverhalten gerecht. Servicezentren sollen nicht geschlossen werden.

“Wir müssen auf Veränderungen reagieren. Kunden kaufen ihre Tickets mehr und mehr im Internet und an unseren Automaten“, sagte Personalvorstand Ulrich Weber den Zeitungen der WAZ-Gruppe (Dienstagausgaben).

Weber sagte, dass alle 400 Reisezentren erhalten bleiben sollen. Allein die Hälfte der betroffenen 700 Mitarbeiter scheide in den nächsten Jahren altersbedingt aus. “Für die anderen werden wir interessante Aufgaben im Konzern finden. Darüber reden wir derzeit mit den Arbeitnehmervertretern“, sagte Weber.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare