Bahn weist Bericht über Personalkürzung zurück

Berlin - Die Deutsche Bahn hat einen Zeitungsbericht über angeblich geplante Personalkürzungen zurückgewiesen. Es gebe keine derartigen Pläne.

Dem Bericht des “Westfalen- Blattes“ (Samstag) zufolge soll bis 2014 mehr als ein Fünftel des Schalterpersonals in den Reisezentren eingespart werden. Die Zeitung beruft sich auf eine interne Berechnung der Bahn- Personalplanung, wonach der Konzern die Zahl der Reiseberater und Empfangschefs von derzeit 2465 auf 1948 reduzieren wolle.

Im Gegenzug sollen deutlich mehr Karten an Automaten verkauft werden. Ein Bahnsprecher sagte laut einer Mitteilung: “Solche Pläne sind weder an maßgeblichen Stellen des Konzerns bekannt, noch vom Konzernvorstand gebilligt.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare