Millionenabfindung für Bahnmanager?

+
Stefan Garber

Berlin - Ex-Bahn-Vorstand Stefan Garber (54) erhält nach Informationen des “Manager Magazins“ knapp zwei Millionen Euro Abfindung.

Die Wirtschaftszeitschrift beruft sich auf Angaben aus dem Bundesverkehrsministerium. Ein Bahnsprecher wollte sich dazu nicht äußern. Das für das Schienennetz zuständige Vorstandsmitglied Garber war am 9. Dezember 2009 überraschend von seinen Aufgaben entbunden worden.

Die höchsten Managerabfindungen

Die höchsten Manager-Abfindungen

Damals hieß aus Kreisen des Aufsichtsrats, er sei mit Kürzungen leistungsbezogener Boni nicht einverstanden gewesen. Die Kostenexplosion beim Großprojekt “Stuttgart 21“ soll ein anderer Grund für die Beurlaubung gewesen sein.

Ministerium dementiert

Das Bundesverkehrsministerium hat den Bericht dementiert. Über die Höhe der Abfindung sei noch nicht entschieden worden, der Vorgang werde derzeit kritisch geprüft, sagte ein Ministeriumssprecher am Donnerstag in Berlin.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare