Bauern bemängeln:

Discounter schaden mit Billigfleisch dem Tierwohl

+
Früher gab es sie an fast jeder Ecke: Metzger. Doch der harten Konkurrenz durch Supermärkte und Discounter halten viele Betriebe nicht stand.

Berlin - "Kontraproduktives Signal": Mit den jüngsten Preissenkungen bei Fleisch schaden die Discounter aus Sicht der deutschen Bauern den gemeinsamen Bemühungen für mehr Tierwohl.

„Das derzeitige Verhalten der Discounter hilft dabei nicht weiter, sondern wirkt als kontraproduktives Signal“, sagte Bauernpräsident Joachim Rukwied am Dienstag in Berlin. „Lebensmittel sind mehr wert.“ Die „Billigpreis-Taktik“ widerspreche dem Ziel, die Tierhaltung zu verbessern. Darauf hatten sich Landwirtschaft, Schlachtbetriebe und Lebensmittelhandel 2013 verständigt. Aldi hatte die Fleischpreise am Wochenende um bis zu sieben Prozent gesenkt. Lidl kritisierte die Rotstiftaktion, zog aber mit sofortiger Wirkung nach.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare