Benzinpreis leicht gefallen

+
Gute Nachrichten für Autofahrer: Der Benzinpreis ist angesichts fallender Ölpreise leicht unter die Höchststände der vergangenen Woche gesunken.

Hamburg - Gute Nachrichten für Autofahrer: Der Benzinpreis ist angesichts fallender Ölpreise leicht unter die Höchststände der vergangenen Woche gesunken.

Ein Liter Superbenzin kostete zum Wochenende im Schnitt 1,45 Euro, ein Liter Diesel lag bei 1,24 Euro, wie der Fachdienst EID am Freitag in Hamburg mitteilte. Das sind je 2 Cent weniger als vor einer Woche. Heizöl lag wieder unter 70 Cent pro Liter und kostete 69,20 Cent je Liter. Der Ölpreis fiel am Freitag auf 84,74 Dollar für das Barrel (159 Liter). Mitte der vorigen Woche hatte Öl mit mehr als 87 Dollar ebenfalls einen Höchststand erreicht. Im Sommers 2008 hatte der Ölpreis den Rekordstand von fast 150 Dollar erreicht.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare