Bericht: Bahn verzichtet vielleicht auf höhere Preise

+
In diesem Winter könnte es erstmals keine Preiserhöhung bei der Bahn geben.

Berlin - Jedes Jahr im Dezember ist sie ein Ärgernis: Die Fahrpreiserhöhung der Bahn. In diesem Jahr könnte sie laut Medienberichten erstmals entfallen - die Bahn rechnet gerade.

Die Deutsche Bahn AG wird erstmals nach acht Jahren möglicherweise auf eine Preiserhöhung zum Fahrplanwechsel im Winter verzichten. Nach Informationen von “Bild am Sonntag“ wird Bahnchef Rüdiger Grube mit dem Vorstand am kommenden Dienstag eine Entscheidung darüber treffen, ob die Ticketpreise zum 12. Dezember unverändert bleiben. “Man rechnet gerade alle Zahlenwerke noch einmal durch“, sagte ein Bahnsprecher. Aber noch sei keine Entscheidung gefallen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare