Bericht: Ex-Vorstand verklagt Commerzbank

+
Laut Medienberichten verklagt der ehemalige Risikovorstand der Commerzbank seinen Arbeitgeber.

Frankfurt/Main - Der ehemalige Risikovorstand der Commerzbank, Wolfgang Hartmann, hat seinen Ex-Arbeitgeber einem Pressebericht zufolge verklagt. Es geht um seine Abfindung und Pensionsansprüche.

Es gehe dabei um seine Abfindung sowie um seine Pensionsansprüche, berichtete die “Financial Times Deutschland“ (Dienstag) unter Berufung auf Finanzkreise. Zu den Hintergründen des Streits und zu der geforderten Summe sei nichts bekanntgeworden.

Die Commerzbank lehnte auf Nachfrage einen Kommentar Hartmann war im Mai ohne Begründung aus dem Vorstand ausgeschieden. Die Commerzbank war im Zuge der Finanzkrise in eine Schieflage geraten und musste vom Staat gestützt werden. Hauptgrund der Misere waren toxische Wertpapiere, die mit der Übernahme der Dresdner Bank in das Haus gelangt waren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare