Bill Campbell war "The Coach"

Mentor von Apple-Gründer und Google-Chef gestorben

+
Bill Campbell ist tot.

Palo Alto - Im Silicon Valley nannten sie ihn „Der Coach“: Der legendäre Mentor Bill Campbell, der unter anderem Apple-Gründer Steve Jobs und Google-Chef Larry Page beriet, ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Campbell war 1997 mit der Rückkehr von Jobs zu Apple in den Verwaltungsrat des Konzerns eingezogen und blieb dort bis 2014. Nebenbei erteilte er auch Ratschläge an Page und den langjährigen Google-Chef Eric Schmidt, was angesichts der Konkurrenz zwischen den beiden Unternehmen immer wieder für Spannungen mit Jobs gesorgt hatte. Campbell habe an Apple geglaubt, als das noch wenige Leute taten, schrieb Konzernchef Tim Cook am Montag in einem Abschiedstweet.

In den 90er Jahren hatte Campbell selbst an der Spitze der Software-Firma Intuit gestanden, deren Verwaltungsrat er bis zuletzt vorstand. In den USA hat das Gremium eine stärkere Rolle als die deutschen Aufsichtsräte und bestimmt unter anderem auch die Strategie mit. Seinen Spitznamen „Coach“ hatte Campbell auch der Zeit als Trainer der Football-Mannschaft seiner Uni Columbia zu verdanken.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare