Börse: Noch keine Beruhigung in Sicht

Wellington - Auch die deutlichen Gewinne an der Wallstreet am Donnerstag haben es nicht geschafft, die Börsen weltweit zu beruhigen. Die Finanzmärkte in Asien starten am Freitag uneinheitlich.

Nach anfänglichen Gewinnen tendierten die Finanzmärkte in Asien am Freitag uneinheitlich. In Hongkong, Australien, Neuseeland, den Philippinen und in China gab es zwar Gewinne, der japanische Nikkei- und der südkoreanische Kospi-Index sowie die Börsen in Taiwan und Malaysia lagen Mittags aber im Minus.

In New York hatte der Dow-Jones-Index am Donnerstagabend mit einem Plus von 423 Punkten geschlossen. Es war der vierte Tag in Folge, dass der Index um mehr als 400 Punkte schwankte. Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq legte 111 Punkte oder 4,7 Prozent auf 2.493 Zähler zu.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare