Boing: Dreamliner hebt doch nicht ab

+
Der Erstflug des Dreamliners wird auf unbestimmte Zeit verschoben

Everett-  Boeing kann den Zeitplan für seinen neuen Langstreckenflieger 787 “Dreamliner“ erneut nicht halten. Der für Ende Juni geplante Erstflug werde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Als Grund führte das Unternehmen Probleme an der Rumpfseite an. Letztere müsse jetzt verstärkt werden, hieß es. Einen neuen Zeitplan will Boeing erst in einigen Wochen veröffentlichen.

Lesen Sie auch:

Boing testet Dreamliner 787

Noch bei der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris vergangene Woche hatte Boeing an dem Juni-Termin für den Erstflug festgehalten, nachdem er zuvor mehrfach verschoben worden war. Wie sich die neuerliche Verzögerung auf die Finanzen des Konzerns auswirkt, will das Unternehmen mit den Halbjahreszahlen im Juli bekanntgeben.

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare