Megafusion unter Dach und Fach

68 Milliarden: Brauriese einigt mit SABMiller

+
Foster's ist eine der großen Biermarken von SABMiller. Foto: Tracey Nearmy/Archiv

Leuven/London - Der weltgrößte Bierkonzern AB Inbev (Beck's, Budweiser) ist grundsätzlich mit dem Rivalen SABMiller (Pilsner Urquell, Foster's) über die geplante Megafusion einig geworden.

Beide Konzerne hätten sich auf grundsätzliche Punkte einer Fusion geeinigt, teilten die beiden Unternehmen mit. Dank seiner erneut aufgestockten Offerte im Übernahmepoker um den Konkurrenten hat Anheuser-Busch Inbev der Nummer zwei im Biermarkt diese Vereinbarung abgetrotzt. AB Inbev bietet den Angaben zufolge 44 Pfund je Aktie für den Konkurrenten. Insgesamt beträgt damit das Gebot 68 Milliarden Pfund (92 Mrd Eur). SABMiller hatte zuvor mehrere Offerten von AB Inbev zurückgewiesen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare