Britische Kartellbehörde durchsucht Daimler-Büros

+
Der Nutzfahrzeughersteller Daimler ist im Visier der britischen Kartellbehörden.

Stuttgart - Die Kartellbehörden haben Büros des Nutzfahrzeugherstellers Daimler in England durchsucht. Was das "Office of Fair Trade" dem Unternehmen vorwirft:

“Es geht um eine Untersuchung im Zusammenhang mit dem britischen Nutzfahrzeugmarkt“, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag in Stuttgart. “Konkret geht es um das Thema Preisabsprachen.“

Die Kartellbehörde Office of Fair Trade habe bereits am vergangenen Dienstag Räume von Daimler nahe London durchsucht. Weitere Details nannte er nicht. “Wir arbeiten natürlich mit den Behörden zusammen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare