British Airways mit Rekordverlust

London - Die britische Fluggesellschaft British Airways PLC hat im abgelaufenen Finanzjahr einen Rekordverlust von 425 Millionen Pfund (492 Millionen Euro) eingefahren. Doch es gibt Gründe dafür. 

Gründe waren die Rezession, ein harter Winter und ein Streik des Kabinenpersonals der Fluglinie, wie es am Freitag bei der Bekanntgabe aktualisierter Zahlen hieß. Die Bilanz war etwas besser, als zunächst befürchtet worden war. Der Verlust in dem am 31. März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr war damit etwas höher als ein Jahr zuvor, als der Verlust 358 Millionen Pfund betrug. Der Umsatz ging um 11 Prozent auf 7,99 Milliarden Pfund (9,24 Milliarden Euro) zurück. 

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare