China sieht sich weiter als Entwicklungsland

Peking - Die chinesische Regierung hat den Aufstieg des Landes zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt heruntergespielt. “China ist ein Entwicklungsland“, hieß es aus dem Wirtschaftsministerium.

Einen Tag zuvor war bekanntgeworden, dass das chinesische Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal 2010 das japanische um rund 50 Milliarden Dollar übertraf. Angesichts höherer Wachstumsraten in China dürfte die Volksrepublik diesen Vorsprung in den kommenden Monaten weiter ausbauen.

Ministeriumssprecher Yao Jian wies indes darauf hin, dass die japanische Wirtschaftsleistung gemessen an der Einwohnerzahl weiter deutlich höher ist als in China. “Wir sollten nicht nur auf die BIP-Gesamtentwicklung schauen, sondern auch auf das BIP pro Kopf“, sagte Yiao.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare