CO2-Kompensationen für Flugreisen selten richtig berechnet

+
Die CO2-Kompensationen für Flugreisen werden selten richtig berechnet.

Berlin - Nur wenige Anbieter von CO2-Kompensationen berechnen die Emissionen auf Flugreisen richtig.

Zu diesem Ergebnis kommt der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) in Berlin nach einem Test des Instituts für Tourismus- und Bäderforschung in Kiel. Nur die drei Anbieter Atmosfair, MyClimate und GoClimate seien uneingeschränkt empfehlenswert. Sie erfüllten auch das Kriterium, nur sinnvolle Klimaschutzprojekte zu unterstützen. Die untersuchten elf Fluggesellschaften dagegen berechnen laut den Verbraucherschützern die CO2-Emissionen falsch.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare