Bis 2016

Commerzbank streicht 6000 Jobs

+
Wie viele Jobs genau gestrichen werden, steht noch nicht fest.

Frankfurt/Main - Die Commerzbank plant den Abbau von 4.000 bis 6.000 Stellen. Und das bis zum Jahr 2016. Die Bank will sich neu ausrichten.

Das teilte die Bank am Donnerstag in Frankfurt mit. „Die genaue Höhe des Abbaus wird in den Verhandlungen mit den Arbeitnehmergremien vereinbart“, sagte ein Sprecher. „Die Verhandlungen starten voraussichtlich im Februar.“

Nach einem internen Dokument des Instituts, das der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX und der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vorliegt, hat sich bereits am Mittwoch (23. Januar) der Gesamtbetriebsrat getroffen.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

Zudem geht aus den Unterlagen hervor, dass sich der Stellenabbau auf alle Bereiche der Bank weltweit - außer den beiden Töchtern Bre Bank in Polen und der Onlinebank Comdirect - bezieht. Zuletzt beschäftigte der Konzern rund 56 000 Mitarbeiter.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare