Commerzbank will ohne Staatshilfe durch die Krise

Berlin - Die Commerzbank will ihre Kapitallücke offenbar aus eigener Kraft schließen und keine Staatshilfe in Anspruch nehmen.

Nach Informationen der Zeitung “Die Welt“ (Freitagausgabe) wird der Vorstandsvorsitzende Martin Blessing dem Aufsichtsrat dazu am (heutigen) Freitag ein vorläufiges Maßnahmenpaket vorlegen. Mit dem Abbau von risikogewichteten Aktiva in Höhe von rund 30 Millionen Euro will die Bank ihr Kernkapital um drei Milliarden Euro erhöhen.

Weitere fünf bis sechs Milliarden Euro könnten aus der Umwandlung von sogenanntem Hybridkapital kommen. Dazu solle bis Mitte des kommenden Jahres rund eine Milliarde Euro Gewinn einbehalten werden. Die Commerzbank wollte den Bericht am Freitagmorgen nicht kommentieren.

dapd

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare