Datenpanne bei KarstadtQuelle Bank

Hamburg - Unbefugte sollen an Kreditkartennummern der Karstadt-MasterCard gekommen sein. Die Bank hat Kunden dazu aufgefordert, unverzüglich ihre Karten sperren zu lassen.

Auch bei der KarstadtQuelle Bank zeichnet sich eine schwere Datenpanne ab. Unbefugte sollen an Kreditkartennummern der Karstadt-MasterCard gekommen sein, wie KarstadtQuelle-Sprecherin Ricarda Franzen am Montag der Nachrichtenagentur AP sagte. Die Bank hat in der vergangenen Woche Kunden in einem Schreiben dazu aufgefordert, unverzüglich ihre Karten sperren zu lassen.

“Das ist eine absolute Vorsichtsmaßnahme“, betonte Franzen. Wie viele Kunden genau von der Datenpanne betroffen sind, benannte die Unternehmenssprecherin nicht genau. Sie sagte aber, dass der Sicherheitshinweis “an viele Kunden“ verschickt worden sei. Weitere Informationen zu den Vorgängen wollte das Unternehmen am Nachmittag bekanntgeben.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare