Trotz höherer Kosten

Deutsche stehen auf Ökostrom

+
Die Deutschen befürworten die Stromerzeugung aus Sonne und Windkraft.

Berlin - Trotz höherer Kosten unterstützen die meisten Deutschen weiterhin die Energiewende und den verstärkten Ausbau erneuerbarer Energien.

Das ist das Ergebnis einer am Mittwoch in Berlin vorgestellten repräsentativen Umfrage des Meinungsforschers TNS Infratest im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien. Demnach befürworten 93 Prozent der Bevölkerung den Ausbau alternativer Energien, zwei Drittel sind mit Wind-, Solar- oder Biomasseanlagen in der Umgebung einverstanden.

Gespalten ist dagegen das Bild, wenn es um die Höhe der Zusatzkosten durch die Energiewende geht. Bundesweit finden 47 Prozent eine Erneuerbare-Energien-Umlage (EEG-Umlage) von fünf Cent pro Kilowattstunde angemessen oder zu niedrig, 51 Prozent halten den Betrag für zu hoch. Dabei zeigen sich Unterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern: Die Zustimmung in Ostdeutschland ist durchweg deutlich niedriger als im Westen.

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

Mitte Oktober war bekanntgeworden, dass die EEG-Umlage im kommenden Jahr von 3,6 auf 5,3 Cent pro Kilowattstunde steigen wird. Die Umfragedaten waren von August bis Oktober unter 4.060 Bundesbürgern erhoben worden.

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare