Deutsche Mode wird teurer

Düsseldorf - Die deutschen Modehersteller wollen die Preise anziehen. Grund seien die gestiegenen Lohnkosten in den Produktionsländern. Welche Auswirkungen das auf den Verbraucher hat:

“Wir rechnen für 2012 mit Preissteigerungen von etwa fünf Prozent“, sagte der Präsident des Industrieverbands German Fashion, Gerd Oliver Seidensticker, am Mittwoch in Düsseldorf. Als Grund nannte er die gestiegenen Lohnkosten in Produktionsländern.

Die Lage auf dem Baumwollmarkt habe sich nach den starken Verteuerungen im vergangenen Jahr inzwischen aber entspannt. Ob Kleidung auch für Verbraucher teurer wird, hängt davon ab, inwieweit der Handel die Preiserhöhungen weitergibt.

2011 habe die Bekleidungsindustrie zwölf Milliarden Euro Umsatz erzielt, etwa sieben Prozent mehr als im Vorjahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare