Alkoholfreies im Kommen

Deutsche trinken 2014 etwas mehr Bier

+
Die Branche führt die Steigerung des Bierkonsums auf gutes Wetter, die Fußball-Weltmeisterschaft und ein stabiles Konsumklima zurück.

Berlin - Dank Fußball-WM und gutem Wetter: Die Deutschen haben nach einer Schätzung des Brauerbundes 2014 erstmals seit acht Jahren wieder etwas mehr Bier getrunken.

Pro Kopf seien es durchschnittlich 106,9 Liter gewesen, wie der Verband am Montag in Berlin mitteilte. Das war ungefähr ein Glas mehr als 2013, als es 106,6 Liter pro Jahr waren. Die Branche führt die Steigerung auf gutes Wetter, die Fußball-Weltmeisterschaft und ein stabiles Konsumklima zurück.

Insgesamt brauten die deutschen Unternehmen nach der Schätzung 95 Millionen Hektoliter Bier, etwa ein halbes Prozent mehr als 2013. Hinzu kommen 5 Millionen Hektoliter alkoholfreie Biere, das Segment wuchs damit um fünf Prozent.

Amtliche Zahlen zum Bierabsatz werden für Ende Januar erwartet. Mit dem leichten Zuwachs wäre 2014 ein Ausnahmejahr. Der langfristige Trend zeigt seit den 70er Jahren abwärts. Über die Schätzung der Brauer berichtete am Montag auch die "Bild"-Zeitung.

Pressemitteilung

Bierabsatz 2001 bis 2013 (Statistisches Bundesamt)

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare