DGB: "Spaltung am Arbeitsmarkt überwinden"

Berlin -  Nach DGB-Ansicht des darf der Rückgang der Arbeitslosigkeit “nicht darüber hinwegtäuschen, dass insbesondere Ältere, Geringqualifizierte und Schwerbehinderte auf der Strecke bleiben“.

Die günstige Entwicklung müsse dazu genutzt werden, die Spaltung am Arbeitsmarkt endlich zu überwinden, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach am Dienstag in Berlin.

Die Bundesregierung dürfe nicht billigend in Kauf nehmen, dass der Aufschwung an vielen Beschäftigten und Arbeitslosen spurlos vorbeigehe. Wegen der massiven Kürzung der Fördermittel hätten in den ersten fünf Monaten dieses Jahres ein Drittel weniger Arbeitslose gefördert werden können als vor Jahresfrist. Deshalb müssten die zulasten von Risikogruppen gehenden Sparpläne korrigiert werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare