DIW: Deutsche Rentner werden ärmer

Frankfurt - Die 20 Millionen Rentner in Deutschland werden nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW, Berlin) ärmer. Das ist die Begründung. 

Nach einer Nullrunde 2010 können sie zwar mit einer Anhebung ihrer Bezüge im Juli 2011 um rund ein Prozent rechnen. 2012 kämen noch einmal 0,4 Prozent dazu, sagte DIW-Konjunkturchef Ferdinand Fichtner der “Frankfurter Rundschau“ (Mittwoch).

Die Rentenerhöhungen würden jedoch von den steigenden Preisen mehr als ausgeglichen. 2011 werde die Inflation bei etwa 1,6 Prozent liegen, im Jahr darauf bei 1,7 Prozent. Damit ergäben sich für 2011 leichte und für 2012 schmerzliche Kaufkraftverluste für die Rentner, sagte Fichtner.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare