Engpass bei Festplatten: PC-Produktion sinkt

+
Weil es einen Engpass bei der Herstellung von Festplatten gibt, sinkt die Produktion von PC.

San Francisco - Durch die verheerenden Überschwemmungen in Thailand werden nach Schätzungen der Marktforschungsfirma IHS iSuppli Anfang kommenden Jahres vier Millionen Computer weniger ausgeliefert als geplant.

Betroffen sind vor allem Notebooks. Wegen des monatelangen Hochwassers mussten viele Fabriken, in denen die Festplatten für die Rechner hergestellt werden, vorübergehend geschlossen werden.

Durch die Produktionsausfälle erwartet iSuppli nun, dass im ersten Quartal 2012 nur noch rund 84,2 Millionen Computer ausgeliefert werden. Zuvor waren noch rund 88 Millionen erwartet worden. Im Vergleich zum laufenden Quartal, in dem iSuppli 95,3 Millionen PCs erwartet, wäre das ein Rückgang um fast zwölf Prozent. Im vergangenen Monat hatte auch schon das Marktforschungsunternehmen IDC erklärt, dass durch das Hochwasser im ersten Quartal 2012 vermutlich bis zu 20 Prozent weniger Computer ausgeliefert würden.

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare