Ermittlungen gegen Ex-HRE-Aufsichtsratschef eingestellt

+
Der frühere Aufsichtsratschef der Hypo Real Estate, Kurt Viermetz.

München - Die Staatsanwaltschaft hat einem Medienbericht  zufolge ihre Ermittlungen gegen den ehemaligen Aufsichtsratschef der Hypo Real Estate, Kurt Viermetz, eingestellt.

Eine Sprecherin der Münchner Ermittlungsbehörde habe dies bestätigt, meldete der Bayerische Rundfunk am Dienstagabend. Diese habe aber betont, dass die weiteren Verfahren und Ermittlungen in Sachen HRE weiterliefen. Die Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen Kurt Viermetz habe keine Auswirkung auf diese Verfahren, zitierte der BR die Sprecherin.

Nach der Beinahe-Pleite des inzwischen verstaatlichten Immobilienfinanzierers im Herbst 2008 hatten der damalige Chef Georg Funke und weitere Vorstände ihre Posten räumen müssen. Auch der damalige Aufsichtsratschef Viermetz trat zurück. Bei einer Razzia durchsuchten Ermittler später sowohl Geschäfts- als auch Privaträume - unter anderem wegen des Verdachts auf Marktmanipulationen.

lby

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare