Erste Einschätzung vom Arcandor-Verwalter

+
Noch in dieser Woche will sich der Insolvenzverwalter von Arcandor zu Wort melden.

Essen - Der Verwalter der insolventen Karstadt-Mutter Arcandor will sich noch in dieser Woche äußern. Derzeit sichte man die Unterlagen, sagte sein Sprecher.

Nach dem Insolvenzantrag der Karstadt-Muttergesellschaft Arcandor will der vorläufige Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg voraussichtlich noch in dieser Woche eine erste Einschätzung vorlegen. Derzeit sei man dabei, die Lage zu sichten, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters am Montag.

Mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens werde bis zum 1. September gerechnet. Nach dem Insolvenzantrag sind die Löhne und Gehälter der Beschäftigten noch bis Ende August gesichert. Die komplette Umsetzung des Verfahrens werde sich voraussichtlich bis “weit ins nächste Jahr“ hinziehen, sagte der von Arcandor als Generalbevollmächtigter bestellte Insolvenzexperte Horst Piepenburg in einem Interview mit dem WDR.

Dabei wies er auf die komplizierte Struktur der Arcandor AG mit 520 Gesellschaften hin. “Wir sind in einer extrem schwierigen Lage“, sagte Piepenburg. Zur Beantragung eines möglichen Massekredits für Arcandor sei bislang noch keine Entscheidung gefallen, sagte ein Unternehmenssprecher in Essen. Ein Massekredit ist in der Insolvenz ein Instrument, um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare