BMW erwartet vorerst keinen Gewinn aus Elektroautos

+
Konzernchef Norbert Reithofer glaubt noch nicht anden Erfolg von Elektroautos.

München - Der Autohersteller BMW erwartet vorerst keine Gewinne aus Elektroautos. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" glaubt Konzernchef Norbert Reithofer, im ersten Produktzyklus kein Geld damit verdienen zu können.

Daher müssten vorerst Gewinne aus Benzin- und Dieselautos die neuen Technologien finanzieren. Dem Magazin sagte Reithofer: "Elektroautos werden am Anfang teure Wagen sein." 2013 will BMW ein rein elektrisch betriebenes Stadtauto auf den Markt bringen. In der Autobranche läuft ein Modell bislang üblicherweise fünf bis sieben Jahre, ehe es ersetzt wird.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare