Sparprogramm

EU-Kommissionschef Juncker bei Tsipras in Athen

+
Alte Weggefährten in der Griechenlandkrise: Regierungschef Alexis Tsipras EU-Kommissionspräsident und Jean-Claude Juncker kennen und schätzen einander.

Athen - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker besucht heute Athen, um mit Regierungschef Alexis Tsipras über das griechische Sparprogramm und die Möglichkeiten zur Ankurbelung der Wirtschaft zu sprechen.

Griechenland hat Investitionen bitternötig. Die Arbeitslosenquote liegt bei knapp 25 Prozent. Athen hofft auf Gelder aus dem sogenannten Juncker-Plan. Der Plan des Kommissionschefs sieht vor, bis zum Jahr 2018 mit Hilfe eines Fonds öffentliche und private Investitionen in der EU von etwa 315 Milliarden Euro anzustoßen. Juncker wird sich auch mit Vertretern der griechischen Wirtschaft treffen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare