Ex-Fed-Chef Greenspan erwartet Absturz der Aktienkurse

+
Alan Greenspan

Washington - Alan Greenspan, ehemaliger Chef der US-Notenbank, rechnet nach der Herabstufung der US-Kreditwürdigkeit, mit einem Absturz der Aktien.

Nach dem Entzug der Bestnote für die Kreditwürdigkeit der USA durch die Ratingagentur Standard & Poor's erwartet der ehemalige Vorsitzende der US-Notenbank Fed einen weiteren Absturz der Börsenkurse.

Lesen Sie auch:

Ratingagentur warnt vor weiterer Herabstufung der USA

Er erwarte eine negative Reaktion am ersten Handelstag nach der Herabstufung am (morgigen) Montag und es werde einige Zeit dauern, bis sich die Aktienkurse auf niedrigerem Niveau wieder stabilisierten, sagte Alan Greenspan am Sonntag in der NBC-Sendung “Meet the Press“. Es gebe jedoch weiterhin keine Ausfallrisiken für Anleger in den USA und die Herabstufung werde das Investitionsklima nicht ändern, sagte Greenspan.

dapd

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare