Zuckerberg auf Einkaufstour

Facebook kauft Spracherkennungs-Firma

+
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat die Firma hinter der Spracherkennungs-Software "Jibbigo" aufgekauft

Menlo Park - Die Software "Jibbigo" kann gesprochene Worte automatisch in eine andere Sprache übersetzen. Das scheint nützlich zu sein. Facebook hat deshalb die Firma hinter der Software aufgekauft.

Facebook investiert in Spracherkennung. Dafür übernimmt das Soziale Netzwerk die 2001 gegründete Firma Mobile Technologies, wie ein Manager auf seiner Facebook-Seite mitteilte. Unter anderem hat die in Pittsburgh (Pennsylvania) ansässige Firma mit "Jibbigo" eine Software entwickelt, die gesprochene Worte automatisch in eine andere Sprache übersetzen kann. Mehr als eine Milliarde Menschen rund um die Welt nutzten Facebook jeden Monat, schrieb Facebook-Manager Tom Stocky. "Diese Übernahme ist eine Investition in unsere langfristige Produktplanung." Spracherkennung sei ein zunehmend wichtiger Weg für die Menschen im Umgang mit mobilen Geräte und dem Netz. Finanzielle Details nannte Stocky nicht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Terrorangst und Streiks bremsen Frankfurter Flughafen

Frankfurt/Main - Weniger Passagiere an Deutschlands größtem Flughafen: Vor allem Streiks und die Angst vor Terroranschlägen haben dem Frankfurter …
Terrorangst und Streiks bremsen Frankfurter Flughafen

Kommentare