Facebook: Saverin gibt Staatsbürgerschaft auf

Singapur - Vor dem milliardenschweren Börsengang von Facebook hat der Mitbegründer Eduardo Saverin offenbar aus steuerlichen Gründen seine amerikanische Staatsbürgerschaft aufgegeben.

Saverin wolle auf unbestimmte Zeit in Singapur leben, sagte der Sprecher des 30-Jährigen, Tom Goodman, am Freitag in New York. Durch die Aufgabe der US-Staatsbürgerschaft umgeht der aus Brasilien stammende Saverin vermutlich die Zahlung von mehreren hundert Millionen Dollar beim Facebook-Börsengang am Freitag.

In Singapur gibt es keine Kapitalertragssteuer. Saverin hält einen Anteil von vier Prozent an dem Online-Netzwerk, dessen Wert auf 100 Milliarden Dollar geschätzt wird.

Facebooks Aufstieg vom Studentenwohnheim zum Milliarden-Konzern

Facebooks Aufstieg vom Studentenwohnheim zum Milliarden-Konzern

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare