Fachtagung in München: Abwrackprämie bleibt Auslaufmodell

+
Das Neuwagen-Geschäft boomt: Bei dem zum Jahresende beschlossenen Aus für die Abwrackprämie soll es jedoch bleiben.

München - Die Abwrackprämie bleibt trotz ihres durchschlagenden Erfolgs auf die Absatzzahlen der Autohersteller ein Auslaufmodell.

Die Branche müsse sich für die Zeit danach aufstellen, sagte Jochen Homann, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, am Freitag bei einer Tagung zur Automobilindustrie in München.

“Nicht nur Opel braucht ein tragfähiges Zukunftskonzept, sondern die ganze Autobranche.“ Die Abwrackprämie, die die Autoverkäufe in Deutschland in diesem Jahr auf ein Zehn-Jahres-Hoch treibt, werde zum Jahresende unwiderruflich auslaufen.

Wegen der staatlichen Kaufanreize hatten die Neuzulassungen in Deutschland mit 427 000 Fahrzeugen den höchsten Juni-Wert seit der Wiedervereinigung erreicht. Das entspricht einem Plus von 40 Prozent im Vorjahresvergleich.

Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, hatte am Donnerstag aber bereits klar gestellt, dass sich der Verband trotzdem nicht für eine Aufstockung der Bundesmittel einsetzen will.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare