Flughafen-Streik: Noch mehr Flüge annulliert

Frankfurt/Main - Der Streik der Beschäftigten der Vorfeldkontrolle des Frankfurter Flughafens ist am Freitagmorgen fortgesetzt worden.

Nach Auskunft des Diensthabenden des Flughafens sind für den Tag bereits 282 Flüge annulliert worden. Am Donnerstag, dem ersten Streiktag, waren seinen Angaben zufolge 170 Verbindungen Flüge ausgefallen.

Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hatte die rund 200 Mitarbeiter auf dem Vorfeld im Streit mit dem Flughafenbetreiber Fraport zum Streik aufgerufen. Die Beschäftigten wollen Fraport zur Annahme des Schlichterspruchs zwingen. Die Gewerkschaft fordert drastische Lohnsteigerungen für die kleine, aber mächtige Beschäftigtengruppe.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare