Flughafen-Debakel: Ramsauer will Kosten teilen

+
Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU)

Berlin - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will die durch die Bauverzögerungen am neuen Hauptstadtflughafen entstehenden Kosten unter den Gesellschaftern des Bauprojekts aufteilen.

Die Flughafengesellschaft gehöre drei Partnern: den Ländern Brandenburg und Berlin zu jeweils 37 Prozent sowie dem Bund zu 26 Prozent, sagte Ramsauer am Montag im Deutschlandfunk. “Und wenn es Nachschusspflichten gibt, werden diese in diesen Quoten aufgeteilt.“

Die dümmsten Fragen von Fluggästen

Die dümmsten Fragen von Fluggästen

Darüber hinaus verteidigte Ramsauer das Verhalten der Aufsichtsräte des Bundes. “Ich habe keine Veranlassung anzunehmen, dass zumindest die beiden Aufsichtsräte vonseiten des Bundes, in irgendeiner Weise etwas versäumt hätten“, betonte Ramsauer. “Im Gegenteil: Ich habe mich immer wieder davon informieren lassen, wie hart und unnachgiebig nachgehakt und nachgefragt worden ist.“

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare