„Focus“: Lehman-Anleger verloren über eine Milliarde

+
Eine als "Bankervampir" verkleidete Demonstrantin am 1. Jahrestag der Lehman-Pleite (15.09.) vor dem ehemaligen Firmensitz der Bank in der Innenstadt von Frankfurt/Main.

München - Der Schaden, den deutsche Anleger durch Zertifikate der insolventen US-Bank Lehman Brothers erlitten haben, fällt nach einem Focus-Bericht deutlich höher aus als bisher angenommen.

Lesen Sie auch:

Lehman-Geschädigte demonstrieren

Wie das Magazin unter Berufung auf Bankenkreise meldet, haben Sparer mehr als eine Milliarde Euro verloren. Verbraucherverbände seien bislang von 700 Millionen Euro Verlust bei den etwa 40 000 Lehman-Anlegern ausgegangen.

Die Wirtschaftskrise in 17 Bildern

Die Wirtschaftskrise in Bildern

Die meisten Lehman-Zertifikate verkauften laut Focus die Sparkassen, insbesondere die Institute in Hamburg und Frankfurt. Bei den privaten Banken waren es demnach vor allem Dresdner, Postbank, Citibank und Credit Suisse.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare