Ex-Technikchef

Früherer Mehdorn-Rivale Amann soll BER-Probleme erklären

+
Horst Amann musste seinen Posten als BER-Technik-Chef nach einem monatelangen Streit mit seinem damaligen Chef Harmut Mehdorn räumen.

Berlin - Der Ex-Technikchef des neuen Hauptstadtflughafens BER, Horst Amann, geht erstmals nach seiner Degradierung an die Öffentlichkeit. Er wird im Untersuchungsausschuss befragt.

Die Berliner Abgeordneten wollen wissen, wie es auch nach der geplatzten Eröffnung des Flughafens im Juni 2012 immer wieder zu neuen Problemen kommen konnte. Zuletzt war ein schwerer Korruptionsverdacht aus dieser Zeit bekannt geworden.

Amann war im August 2012 als großer Hoffnungsträger vom Flughafen Frankfurt am Main nach Berlin gekommen, um das Milliardenprojekt als oberster Bauleiter aus der Krise zu führen. Später gipfelte ein monatelanger Streit mit dem neuen Chef Hartmut Mehdorn darin, dass dieser Amann im Oktober 2013 aus dem Projekt drängte.

Flughafen Pressemitteilungen

Ausschuss-Unterlagen

Flughafen zu Amann

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare