GDL: Streik endet nach sieben Stunden

München/Frankfurt - Die Lokführergewerkschaft GDL hat ihren Streik bei der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) am Montagmorgen nach sieben Stunden beendet. Zuvor waren rund 50 Prozent der Züge ausgefallen.

Am Samstag sei es bereits zu 24-stündigen Arbeitsniederlegungen gekommen, rund 50 Prozent der Züge seien ausgefallen, teilte die GDL am Sonntagabend mit. “Die GDL-Mitglieder werden auch weiterhin kämpfen. Die GDL fordert die BLB auf, das Aussitzen des Tarifkonflikts schnellstens zu beenden. Dieser kann nur in den Verhandlungen gelöst werden.“

Die Gewerkschaft will eine einheitliche Bezahlung aller 26.000 Lokführer in Deutschland erreichen, und zwar auf dem hohen Niveau des Marktführers Deutsche Bahn.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare