General Motors will Opel nicht verkaufen

+

Detroit - General Motors will die europäische Tochter nicht verkaufen. Der stellvertretende Vorsitzende von GM, Steve Girsky, erklärte am Dienstag in Detroit, der US-Konzern werde Opel behalten.

In der Erklärung hieß es außerdem, General Motors arbeite daran, die Tochter wieder auf Kurs zu bringen. Zuvor hatte der Vorstandsvorsitzende von Fiat und Chrysler, Sergio Marchionne, vor Journalisten gesagt, er würde potenziellen Partnern die Tür nicht verschließen, wenn er gefragt würde, ob er an Opel interessiert wäre. Girsky erklärte jedoch, er habe am Sonntag mit Marchionne gesprochen. Ein möglicher Verkauf von Opel sei nicht zur Sprache gekommen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare