Verwaltungsratsvorsitzender Eric Schmidt

Google-Vorstand bekommt Mega-Bonus - in bar

+
Eric Schmidt scheint seine Sache bei Google gut zu machen.

Mountain View - Die einträglichen Geschäfte von Google machen auch die Führungsriege reich. Der Vorsitzende des Verwaltungsrats Eric Schmidt bekommt sechs Millionen Dollar in bar.

Der frühere Firmenchef und jetzige Verwaltungsratsvorsitzende Eric Schmidt erhält einen Bonus in bar über sechs Millionen Dollar (4,4 Mio Euro) „für seine Verdienste um Googles Leistung im Geschäftsjahr 2013“, wie das Unternehmen am Dienstag in einer Börsenmitteilung bekanntgab. Darüber hinaus sind ihm Aktien im Wert von 100 Millionen Dollar zugesagt worden.

Google verdient gut an Textanzeigen rund um die Ergebnisse seiner Internetsuche sowie an grafischer Werbung, sogenannten Bannern. Im vergangenen Jahr konnte der Internetkonzern seinen Gewinn um ein Fünftel auf unterm Strich 12,9 Milliarden Dollar steigern. Google steckt auch hinter dem Smartphone-Betriebssystem Android, tüftelt an selbstfahrenden Autos oder Datenbrillen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare