Griechen beschließen neue Sparmaßnahmen

+
Eine griechische Euromünze liegt auf einem bei dem Wort "pleite" aufgeschlagenen Wörterbuch. Das griechische Kabinett hat am Donnerstag neuen Sparmaßnahmen zugestimmt.

Athen - Das griechische Kabinett hat am Donnerstag neuen Sparmaßnahmen zugestimmt. Das sagte Ministerpräsident Giorgos Papandreou nach der Abstimmung in Athen.

Mitarbeiter der staatlichen Betriebe hatten zuvor in der Hauptstadt gegen die geplanten Einsparungen und Privatisierungen protestiert. Das Parlament muss dem Sparprogramm noch zustimmen.

Griechen müssen sparen: Krawalle in Athen

Griechen müssen sparen: Krawalle in Athen

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare