Griechenland startet Emission neuer Anleihe

Athen - Das hochverschuldete Griechenland hat wenige Tage nach der Einigung der Euro-Länder auf einen Notfallplan eine neue Staatsanleihe auf den Weg gebracht.

Mit der Begebung der 7-jährigen Anleihe, die am 20. April 2017 fällig werden soll, wurde ein Konsortium aus fünf Banken beauftragt, hieß es seitens der staatlichen Schuldenagentur PDMA. Beauftragt wurden demnach die Alpha Bank, Emporiki, ING, Bank of America-Merrill Lynch und die Société Générale. Die Transaktion solle in naher Zukunft entsprechend den Marktbedingungen gestartet und gepreist werden.

Mit der Einigung der Euro-Staaten am Donnerstagabend auf einen Notfallplan für Griechenland waren die Risikoaufschläge des Landes gesunken. Dies erleichtert die dringend benötigte Kreditaufnahme. Bis Ende Mai muss Griechenland laut Experten etwa 20 Milliarden Euro an Staatsschulden refinanzieren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare