Groß-Razzia in Europas Banken

Brüssel - Europas Großbanken haben unangenehmen Besuch bekommen: Ermittler der EU haben bei einer Groß-Razzia mehrere Büros durchsucht.   

Die EU-Wettbewerbshüter haben wegen des Verdachts auf unerlaubte Zinsabsprachen Razzien in mehreren europäischen Banken durchgeführt. Seit Dienstag seien unangemeldete Inspektionen in Firmen vorgenommen worden, die mit Derivaten handeln, teilte die Kommission am Mittwoch mit.

Welche Banken in welchen Ländern betroffen sind, blieb zunächst unbekannt. Anlass für die Razzien ist der Verdacht, die Banken hätten den Euribor-Zinssatz zu ihren Gunsten manipuliert und dabei gegen die EU-Binnenmarktregeln verstoßen, teilte die Kommission mit.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare