Grünes Licht für Verkauf der Wadan-Werft

Schwerin - Mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern hat einer der größten Gläubiger der insolventen Wadan-Werften dem Verkauf an den russischen Investor Igor Jussufow zugestimmt.

“Wichtig war für uns vor allem die Rückmeldung vom deutsch-russischen Gipfel, um die notwendige Sicherheit zu erhalten“, erklärte Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) am Montag nach einer Sondersitzung der Regierung mit. “Insgesamt sind wir auf einem guten Weg“, betonte er. Unterdessen berät der Gläubigerausschuss in Schwerin über das vorliegende Kaufangebot über 40,5 Millionen Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare