Ifo-Institut: Erholung  der Wirtschaft im Frühjahr

München - Die Eurokrise bremst die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr stark. Das Ifo-Institut rechnet aber nach einer Delle im Winter mit einer Erholung im Jahresverlauf

Das Ifo-Institut sagt für 2013 ein Wirtschaftswachstum von 0,7 Prozent ebenso wie im laufenden Jahr voraus. Damit sind die Münchner Wirtschaftsforscher deutlich optimistischer als andere Institute und die Bundesbank.

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn erklärte am Donnerstag, die Eurokrise habe Investitionen und Export so belastet, dass die deutsche Wirtschaft im laufenden Quartal leicht schrumpfe. Aber schon im Frühjahr sei mit einer leichten Erholung und im Jahresverlauf dann mit einem Aufschwung zu rechnen. Treiber seien der außereuropäische Export, der private Konsum und die Ausrüstungsinvestitionen. Die Arbeitslosigkeit dürfte aber von 2,90 auf 2,96 Millionen steigen, erwartet das ifo-Institut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Arbeitslosenzahlen sinken auf 2,53 Millionen

Nürnberg - Ganz so kräftig wie in den Vormonaten gingen die Arbeitslosenzahlen im November nicht mehr zurück. Für ein neues Rekordtief reichte es …
Arbeitslosenzahlen sinken auf 2,53 Millionen

Post-Chef: Paketmenge wird weiter kräftig wachsen

Der Online-Handel wächst und wächst. Die Deutsche Post profitiert kräftig von der stetig steigenden Zahl der Pakete. Auch wenn Händler wie Amazon …
Post-Chef: Paketmenge wird weiter kräftig wachsen

News-Ticker: Merkel will Telekom-Hacker jagen

Berlin – Kunden der Deutschen Telekom klagen in vielen Gegenden Deutschlands über den Ausfall ihrer Anschlüsse. Eine Software soll helfen. Die Kunden …
News-Ticker: Merkel will Telekom-Hacker jagen

Kommentare