Schöne Idee: #Gästaurant

Ikea bringt an Weihnachten einsame Menschen zusammen

+
Ikea hat eine Weihnachtsidee

Hofheim-Wallau - In der Adventszeit überbieten sich Unternehmen mit herzerwärmenden Kampagnen. Ikea wirbt nicht für Möbel oder Weihnachtsdeko. Es startet eine Webseite, auf der sich einsame Leute fürs Fest verabreden. 

Ikea hat einen Weihnachtswunsch. Niemand soll alleine unter dem Weihnachtsbaum sitzen. Am 1. Dezember schaltet Ikea die Webseite Ikea.de/gästaurant frei, auf der sich einsame Menschen verabreden., um ein Weihnachtsmenü zu kochen, Plätzchen zu backen oder mit Glühwein auf die Gemütlichkeit anzustoßen. Die Kampagne heißt "Zusammen wird's ein Fest".

Ikea schreibt dazu: "Werde Gastgeber in deinem eigenen Gästaurant und lade neue Leute zum Kochen, Essen, Backen und Feiern ein. Oder du registrierst dich als Gast und besuchst neue Freunde in ihrem Gästaurant." Logisch, dass sich dadurch auch Verabredungen zum Schlittschuhlaufen oder Weihnachtsmarktbummel ergeben. "Hauptsache, deine Weihnachtszeit wird ein bisschen schwedischer."

Ikea hat auf der Webseite einige Vorschläge gepostet, wie eine solche Einladung aussehen könnte. Als Gastgeber oder Gast dürfen sich nur Menschen anmelden, die mindestens 18 Jahre alt sind. Außerdem müssen diese ihren Namen, das Geburtsdatum, die E-Mail-Adresse und die Stadt, in der sie leben, angeben. Die Kampagne endet am 10. Januar.

Deutschland kann sich nicht entscheiden, wie es Edekas Weihnachtswerbung finden soll

Auch die Supermarktkette Edeka hat sich für ihre Weihnachtskampagne das Thema Weihnachtsessen ausgesucht. In dem Werbespot "Heimkommen" schafft es ein einsamer alter Mann, seine Kinder und Enkel an den Festtisch zu holen, indem er seine Beerdigung vortäuscht. Viele Menschen finden diese Geschichte rührend, andere reagieren entsetzt und finden die Werbung geschmacklos.  

Video: 'Vermöbeltes Buch': Karasek rezensiert IKEA-Katalog

sah

 

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare