Infineon wählt neuen Aufsichtsrat

+
Machtkampf beim Chipherstellers Infineon: Auf der Hauptversammlung in München soll geklärt werden, wer neuer Aufsichtsrat wird.

München - Die Aktionäre des Chipherstellers Infineon werden am Donnerstag voraussichtlich den Machtkampf um den Vorsitz des Aufsichtsrats entscheiden.

Auf der Hauptversammlung in München wählen sie die sechs Arbeitgebervertreter für das zwölfköpfige Kontrollgremium - anschließend soll auch die Besetzung des Chefpostens geklärt werden.

Der Nominierungsausschuss des Aufsichtsrates hatte den früheren Siemens-Vorstand Klaus Wucherer als Kandidaten für den Vorsitz vorgeschlagen. Eine oppositionelle Gruppe nominierte hingegen den Finanzvorstand des Autozulieferers ZF Friedrichshafen, Willi Berchtold. Der beispiellose Streit um den Posten des Chefaufsehers überschattete in den vergangenen Wochen den langsam wiederkehrenden Erfolg des lange gebeutelten Unternehmens.

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare