Investor-Relations-Manager halten Krise für beendet

+
Die Konjunktur beginnt wieder zu kochen: nach Ansicht  des Verbandes der Investor-Relations-Manager hat sich die Stimmung bei den Unternehem deutlich verbessert.

Hamburg - Die wirtschaftliche Lage hat sich in den Augen deutscher Investor-Relations-Manager aufgehellt. Die Situation der Unternehmen habe sich deutlich verbessert, hieß es jetzt in einer Erklärung der Experten.

Unter Berufung auf eine Befragung erklärte der Deutsche Investor Relations Verband (DIRK) am Montag, die Stimmung habe sich deutlich verbessert. Das aus der Befragung errechnete Stimmungsbarometer liege in Deutschland derzeit bei plus 19 Punkten, nach minus 38 im Frühjahr. Für die Zukunft erwarten die Befragten sogar plus 33 Punkte.

Auf die Frage, wie die aktuelle Unternehmenslage im Vergleich zu der vor sechs Monaten sei, antworteten rund 40 Prozent der Befragten mit “besser“ und 21 Prozent mit “schlechter“. Der Barometerwert von plus 19 ergibt sich aus der Differenz. Investor-Relations-Manager versuchen, ihr Unternehmen Anlegern schmackhaft zu machen. Die Nürnberger GfK befragte im Auftrag des DIRK rund 280 Firmen in Deutschland. 139 beantworteten die Fragen, darunter 24 der 30 DAX-Unternehmen.

ap/mol

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare