Jaguar Land Rover ruft fast 20 000 Autos in China zur Reparatur

+
Der Rückruf in China betrifft Autos vom Typ Range Rover, die zwischen März 2005 und Juli 2012 gebaut worden sind. Foto: Tal Cohen

Peking (dpa) - Der britische Luxushersteller Jaguar Land Rover hat fast 20 000 Autos in China wegen Problemen mit den Bremsen in die Werkstätten zurückgerufen.

Die Schläuche der Frontbremsen der Geländewagen könnten reißen und dadurch Bremsflüssigkeit verlieren, warnte die staatliche Qualitätsaufsicht (AQSIQ) in einer Mitteilung auf ihrer Webseite. Es könne zu Bremsversagen oder schlechterer Bremsleistung führen.

Der Rückruf, der an diesem Mittwoch begann, betrifft Autos vom Typ Range Rover, die zwischen März 2005 und Juli 2012 gebaut worden sind. Die Fahrzeuge werden kostenfrei repariert, heißt es in der Mitteilung. Autos des Luxusherstellers sind in China sehr beliebt. Der Absatz von Jaguar Land Rover stieg im vergangenen Jahr nach Angaben des Unternehmens um 28 Prozent auf 122 000.

AQSIQ, Chinesisch

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Terrorangst und Streiks bremsen Frankfurter Flughafen

Frankfurt/Main - Weniger Passagiere an Deutschlands größtem Flughafen: Vor allem Streiks und die Angst vor Terroranschlägen haben dem Frankfurter …
Terrorangst und Streiks bremsen Frankfurter Flughafen

Abgas-Skandal: Winterkorn in massiver Erklärungsnot

Wolfsburg - Im Skandal um manipulierte Abgaswerte bei VW soll der frühere Vorstandschef Martin Winterkorn deutlich früher über die Vorgänge …
Abgas-Skandal: Winterkorn in massiver Erklärungsnot

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Kommentare