Jobvermittler: Aussichten auf Arbeitsmarkt weiter gut

+
Wartende sitzen im Jobcenter in Leipzig. Jobvermittler gehen davon aus, dass sich der Arbeitsmarkt in Deutschland weiter positiv entwickeln wird. Foto: Jan Woitas/Archiv

Nürnberg (dpa) - Der Arbeitsmarkt in Deutschland wird sich nach Ansicht von Jobvermittlern bis zum Winter weiter gut entwickeln.

Die Zahl der Beschäftigten werde in den nächsten drei Monaten weiter steigen und die Arbeitslosigkeit im gleichen Zeitraum sinken, prognostizierten die Chefs der 156 deutschen Arbeitsagenturen in einer monatlichen Umfrage des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

"Die Arbeitsagenturen erwarten eine weiter anziehende Arbeitsmarktentwicklung", sagte IAB-Forscher Enzo Weber. Die anhdauernd zurückgehende Erwerbslosigkeit sei beachtlich, da zugleich immer mehr Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt ankämen. Das IAB-Arbeitsmarktbarometer stieg im August daher um 0,4 Punkte auf 103,6 Zähler. Die Skala reicht von 90 (sehr schlechte Entwicklung) bis 110 (sehr gute Entwicklung). Viele Flüchtlinge machten derzeit jedoch auch noch Integrations- und Sprachkurse und hätten sich deshalb noch nicht arbeitslos gemeldet, gibt Weber zu bedenken.

In vielen Berufen sei der Bedarf an Fachkräften hoch. Durch die starke Zuwanderung und die zunehmende Erwerbstätigkeit von Frauen und Älteren könne diese Nachfrage in steigende Beschäftigung umgemünzt werden, sagte Weber. Selbst einen Konjunkturdämpfer würde der Arbeitsmarkt seiner Ansicht nach gut überstehen.

Meistgelesene Artikel

Dax-Konzern Linde und US-Rivale Praxair wollen fusionieren

München - Mit einer gescheiterten Fusion und Vorstandsquerelen hat Linde im Herbst Schlagzeilen gemacht. Jetzt unternimmt das Unternehmen einen neuen …
Dax-Konzern Linde und US-Rivale Praxair wollen fusionieren

Arbeitslosenzahlen sinken auf 2,53 Millionen

Nürnberg - Ganz so kräftig wie in den Vormonaten gingen die Arbeitslosenzahlen im November nicht mehr zurück. Für ein neues Rekordtief reichte es …
Arbeitslosenzahlen sinken auf 2,53 Millionen

VW-Vorstände zahlten Reisekosten zurück

Berlin/Wolfsburg - Vorstände des Autokonzerns Volkswagen haben im Jahr 2014 nach internen Beratungen Reisekosten zurückgezahlt. Zugleich gab es einen …
VW-Vorstände zahlten Reisekosten zurück

Kommentare