BGH bestätigt:

Keine Rabatte bei EU-Versandapotheken

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat das generelle Verbot von Rabatten auf rezeptpflichtige Arzneien bestätigt.

Dies gilt auch dann, wenn das Mittel in einer EU-Versandapotheke bestellt und in einer deutschen Apotheke abgeholt wird. Ein anderslautendes Urteil des Oberlandesgerichts Köln werde aufgehoben, teilte der Vorsitzende Richter Joachim Bornkamm am Mittwoch mit. „Die deutschen preisrechtlichen Bestimmungen gelten auch für den Versandhandel“, sagte der Richter.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare